Altstadt und Ritter von Marx Brücke

Altstadt

Am oberen Ende der turbulenten Louisenstraße – unserer Fußgängerzone – beginnt auf der gegenüberliegenden Seite von Schloss, Weißer Turm und Parkhaus Schlossgarage die Bad Homburger Altstadt. Zwischen schmalen Gassen und historischen Fachwerkhäusern liegen kleine, inhabergeführte Geschäfte, Restaurants und Cafés. Vom Rathaus vorbei am Kurhaus und weiter hinauf zum Marktplatz bis zum Schulberg lässt es sich wunderbar bummeln – oder umgekehrt: Die Louisenstraße mit ihren Plätzen ist die autofreie Flanier- und Einkaufsmeile Bad Homburgs. Kleine und große Geschäfte reihen sich aneinander, dazwischen finden sich Bistros und Cafés, die die Tische bei schönem Wetter auch draußen decken. Vier Ladengalerien bitten zum genussvollen Shoppen unter einem Dach. Die kleinen Nebenstraßen lohnen einen Abstecher, denn auch hier finden sich interessante Angebote. 

Ritter von Marx Brücke

Auf dem Weg in Bad Homburgs Innenstadt überquert man die Anfang des 20. Jahrhunderts erbaute Ritter-von-Marx-Brücke. Dahinter verbirgt sich die Altstadt mit ihren kleinen, alten Häusern, die an engen, verwinkelten Gassen stehen. Mit der Ritter-von-Marx-Brücke erbaute man 1905 den Hexenturm sowie das gegenüber liegende Brückenwärterhäuschen, neben dem die „Güldene Treppe“ liegt, die hinab in die Altstadt führt.

Kostenlose Infos bei Anreise im Zimmer

Weitere Freizeitangebote